Institut für Wissensmedien - Knowledge Media Research Center

Das Institut für Wissensmedien (IWM) wurde 2001 als außeruniversitäres Forschungsinstitut der gemeinnützigen, privatrechtlichen Stiftung „Medien in der Bildung“ mit Sitz in Tübingen gegründet. Das IWM ist eines der weltweit führenden Institute auf dem Gebiet der grundlagenbasierten Erforschung von Lern- und Wissensmedien. Im Fokus der Betrachtung stehen die Potenziale, die digitale Medien (wie z.B. mobile Endgeräte) oder spezifische Funktionalitäten von Medien (z.B. interaktive Oberflächen) beim Erwerb, der Konstruktion und dem Austausch von Wissen spielen können. Kognitions-, Sozial- und Medienpsychologen untersuchen gemeinsam mit Experten aus Medientechnik und Medienentwicklung, wie Medien sowohl im formellen wie auch im informellen Bildungsbereich innovativ und lernförderlich eingesetzt werden können: z.B. als Ergänzung zu klassischen Unterrichtszenarien in Schulen und Hochschulen oder im Kontext neuer medialer Angebote in Museen oder Aquarien. Die Pilot- und Anwendungsszenarien reichen von der Erprobung konstruktivisti-scher Lernansätze mit Hilfe von YouTube-Videos im Deutsch- oder Geschichtsunterricht, über den Einsatz von (3D-)Visualisierungen und interaktiven Hardware-Oberflächen im naturwissenschaftlichen und musealen Kontext bis hin zur Gestaltung zeitgemäßer E-Learning-Verfahren im Hochschulbereich, der Erforschung Sozialer Netzwerke und Online-Communities im Internet oder dem Einsatz von Social Software im organisationalen Kontext. Das methodische Instrumentarium, das das IWM im Rahmen seiner psychologischen Labor- und Feld-Forschung einsetzt, reicht von explorativen Analysen bis zu experimentellen randomisierten Vergleichsstudien. Dabei kommen eine Vielzahl von Methoden zum Einsatz, wie z.B. Befragungen, Leitungstests, Blickbewegungsmessungen (Eye-Tracking), Logfile-Analysen, Dekomponieren von sozialen Interaktionen oder auch die physiologische Erfassung kognitiver Belastungskomponenten.
Das IWM kooperiert neben universitären und außeruniversitären Partnern mit Informatikern, Didaktikern, Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung, Museumspädagogen und Kuratoren oder Wirtschaftsvertretern. Auch der Politik, Stiftungen oder dem öffentlichen Sektor stellt das IWM seine Expertise beratend zur Verfügung. Thematisch trägt das IWM durch den 2009 gegründeten WissenschaftsCampus „Bildung in Informations-umwelten“ zur Stärkung des Forschungsschwerpunktes „Empirische Bildungsforschung“ am Standort Tübingen bei. International engagiert sich das IWM, insbesondere im Rahmen von Großprojekten, in die Praxispartner aus mehreren europäischen Ländern eingebunden sind, bei der Ausgestaltung zukunftweisender Formen von Technologie-unterstütztem Lernen.

http://www.iwm-kmrc.de
 

Anschrift

  • Konrad-Adenauer-Str. 40
  • 72072 Tübingen

Ansprechpartner

  • Prof. Dr. Stephan Schwan
  • Stellvertretender Direktor am Institut für Wissensmedien
  • Tel.:07071/ 979 228
  • Fax.:07071/ 979 115
  • [E-Mail-Adresse versteckt]
 
interner Link: Start Sprungmarke externer Link: http://www.bmwi.de/, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://www.signo-deutschland.de/hochschulen, öffnet in einem neuen Fenster