FMP - Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie

Transferangebote:

 

Alle Institute dieser Sektion

Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie

Das FMP wurde 1992 als "Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie" gegründet. Im Mittelpunkt der Grundlagenforschung standen von Anfang an die Proteine, die wichtigsten Bausteine des Körpers.
Unsere Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen erforschen deren Aufbau, ihre Funktion und schließlich die Möglichkeiten, sie zu beeinflussen. Ziel ist es, Wirkstoffe zu finden, die an Proteine binden und deren Funktionen ändern können. Sie kommen dann als Werkzeuge für die Forschung sowie als Bausätze für neue Arzneimittel in Frage.
Unsere Forschung unterteilt sich in drei Bereiche Strukturbiologie, Signaltransduktion/Molekulare Genetik und Chemische Biologie.
Der Bereich Signaltransduktion und Molekulare Genetik erforscht Zellbiologie, Physiologie und Pathologie. Die Chemische Biologie entwickelt molekulare Werkzeuge, um zelluläre Prozesse zu untersuchen. Unser dritter Bereich, die Strukturbiologie, studiert die Wechselwirkung von Wirkstoff und Zielstrukturen auf molekularer Ebene.
Seit 1992 gehört das FMP zur Leibniz-Gemeinschaft und nennt sich seit 2006 "Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie". Zusammen mit sieben weiteren Berliner Leibniz Instituten arbeitet das FMP unter dem Dach des Forschungsverbunds Berlin e.V.

http://www.fmp-berlin.de
 

Anschrift

  • Campus Berlin-Buch
  • Robert-Rössle-Str. 10
  • 13125 Berlin

Ansprechpartner

 
interner Link: Start Sprungmarke externer Link: http://www.bmwi.de/, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://www.signo-deutschland.de/hochschulen, öffnet in einem neuen Fenster