IPB - Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Alle Institute dieser Sektion

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) betreibt in interdisziplinären Ansätzen grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung zu aktuellen Problemen der modernen Pflanzenbiologie an Modell-, Kultur- und Wildpflanzen. Im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten steht die umfassende Analyse pflanzlicher und pilzlicher Naturstoffe, die Untersuchung der Wechselwirkung von Pflanzen mit Pathogenen, Symbionten und abiotischen Stressoren und das Studium molekularer Interaktionen als Teil komplexer biologischer Prozesse. Dabei wird eine exzellente Grundlagenforschung als unabdingbare Basis für anwendungsorientierte Forschungsprojekte betrachtet.
Die wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen insbesondere in den modernen zell- und molekularbiologischen, genetischen, biochemischen und naturstoffchemischen Disziplinen. Vier thematisch, methodisch und organisatorisch vernetzte Schwerpunkte bilden die Grundlage des Forschungskonzepts des Instituts, und zwar pflanzliche und pilzliche Naturstoffe, molekulare Interaktionen, Informatik und Metabolic Engineering.

http://www.ipb-halle.de
 

Anschrift

  • Weinberg 3
  • 06120 Halle (Saale)

Ansprechpartner

 
interner Link: Start Sprungmarke externer Link: http://www.bmwi.de/, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://www.signo-deutschland.de/hochschulen, öffnet in einem neuen Fenster