Transferangebote:

 

Plasmagestützter NOX-Zersetzer

 

Vorrichtung und Verfahren zur Zersetzung von giftigen Schadstoffen in Abgasen von Verbrennungsprozessen

Ansprechpartner

siegfried.mueller@inp-greifswald.de

Kurzbeschreibung

Die Erfindung bezieht sich auf die Zersetzung von giftigen Schadstoffen in Abgasen von Verbrennungsprozessen. Die Vorrichtung besteht dabei mindestens aus einem nach dem Prinzip der dielektrisch behinderten Entladung aufgebauten Behandlungsraum 5 mit einer Anordnung aus wenigstens zwei Elektroden, von denen eine Elektrode als eine gasdurchlässige poröse Elektrode 6 ausgebildet ist. Verfahrensgemäß läßt man das Abgas zuerst in mindestens einen Behandlungsraum 5 einströmen, unterzieht es dort durch eine geeignete Wechselspannungsversorgung 9 einer Plasmabehandlung und läßt es dabei durch eine poröse Elektrode 6 in mindestens einen Gasraum 7 weiterströmen.

Technologie

Entwicklungsstand

Labormuster

Vorteile/Nutzen

Wartungsarm. Effizient bei kompakter Bauform

Publikationsnummer

US 651 7786 B1

Angebot ist interessant für

Hersteller von Abgasprozessoren

 

Anschrift

  • Felix-Hausdorff-Straße 2
  • 17489 Greifswald

Ansprechpartner

  • Dr. Hans Sawade
  • Stabsleitung / Head of Management Support
  • Tel.:+49 3834 554 3899
  • Fax.:+49 3834 554 301
  • [E-Mail-Adresse versteckt]
 
interner Link: Start Sprungmarke externer Link: http://www.bmwi.de/, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://www.signo-deutschland.de/hochschulen, öffnet in einem neuen Fenster