IAMO - Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) richtet als weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung seinen primären Fokus auf die tief greifenden Veränderungsprozesse und andauernden Entwicklungsdefizite in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie der ländlichen Räume Mittel- und Osteuropas. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse nutzt das IAMO zugleich für die Auseinandersetzung mit vergleichbaren wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen in der sich erweiternden Europäischen Union sowie Zentral- und Ostasien. Das Institut versteht sich als gestaltende Kraft der internationalen agrarökonomischen Forschung. Seine Forschungsarbeiten werden in anerkannten akademischen Fachzeitschriften publiziert und auf renommierten internationalen Kongressen diskutiert. Es dient als Forum des Austausches und fördert so die internationale Vernetzung der Forschung und den Dialog zwischen Entscheidungsträgern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Zudem nutzt es seine Kompetenzen und Stellung für die Qualifizierung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei in der Förderung des akademischen Nachwuchses aus den Untersuchungsregionen. Durch seine internationale Ausrichtung und Zusammenarbeit mit anderen Lehr- und Forschungseinrichtungen, insbesondere der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, trägt das IAMO zur Stärkung des Wissenschaftsstandortes Halle bei.
Das Institut versteht sich als führendes internationales Kompetenzzentrum, das sich wissenschaftlich mit den drängenden wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft und in den ländlichen Räumen Mittel- und Osteuropas und der östlich angrenzenden Transformationsökonomien auseinandersetzt. Durch die Nutzung und die Weiterentwicklung neuerer ökonomischer Theorien und Forschungsmethoden leistet es einen maßgeblichen Beitrag zum Verständnis und zur Verbesserung von unternehmerischen Konzepten, Wettbewerbs- und Innovationsprozessen, strukturellem und institutionellem Wandel, der Entwicklung wirtschafts- und regionalpolitischer Maßnahmen sowie der Lebensumstände in ländlichen Regionen.

http://www.iamo.de
 

Anschrift

  • Theodor-Lieser-Str.2
  • 06120 Halle (Saale)

Ansprechpartner

 
interner Link: Start Sprungmarke externer Link: http://www.bmwi.de/, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://www.signo-deutschland.de/hochschulen, öffnet in einem neuen Fenster